Hypnose

Als Hypnose (von Griech.: Hypnos Schlaf) bezeichnet man eine der ältesten Heiltechniken überhaupt, die schon bei den alten Ägyptern als Heilschlaf genutzt wurde.

In der klinischen Hypnose werden dabei drei verschiedene Trancezustände unterschieden: die leichte Trance, die mittlere Trance und der tiefe Trancezustand. Diese Zustände sind im EEG messbar und entsprechen Gehirnwellen verschiedener Frequenz, die im Körper unterschiedliche heilsame Zustände auslösen.

{slider Lesen Sie hier weiter...|ts-slider|closed}

Folgende positive körperliche Veränderungen sind in Studien nachgewiesen worden: Stärkung des Immunsystems durch vermehrte Bildung von Leukoyzten, Verlangsamung und Harmonisierung von Atmung, Herzfrequenz und Blutdruck, Entspannung von Nerven und Blutgefäßen, verbesserte Zellatmung.

Der hypnotische Zustand bietet Ihnen daher mehrere Vorteile auf einmal. 

  1. Sie lernen, einen Zustand der Entspannung aufzusuchen, der an sich schon regenerierend wirkt. 
  2. Gleichzeitig können Sie mit Ihrem Unterbewusstsein in Form von inneren Bildern Kontakt aufzunehmen und eigene Ressourcen entdecken. Diese Erfahrung geht oft sehr tief und kann zu mehr Selbstliebe und Selbstwertschätzung führen. 
  3. Drittens können so Lösungen für Beziehungsprobleme, Krankheitsursachen und selbstschädigendes Verhalten gefunden und die Psyche zu tiefgreifenden Verhaltensänderungen angeregt werden.

Lesen Sie hier weiter über spezielle Einsatzmöglichkeiten von Hypnose.

{/sliderende}

 

Anschrift

Susanne Westphal-Gärtner

Heilpraktikerin und Hypnosetherapeutin

Völgerstraße 7

30519 Hannover

Tel: 0511 4500801

Mobil: 0163 3386026

Kontakt

Please publish modules in offcanvas position.